Meerschweinchenfutter

Es gibt von verschiedenen Institutionen und Personen Futterlisten. Darin steht, was Deine Meerschweinchen fressen dürfen und was sie krank macht.

Auch erfahrene Züchter geben Tips.

Meiner Meinung nach solltest Du mit dem Besitzer Deiner Meerschweinchen sprechen, wenn Du Deine Tiere abholst. Je nach Haltung sind die Tiere anderes Futter gewöhnt.

In der ersten Woche solltest Du Deinen neuen Tieren zu Hause das Futter anbieten, das sie vom vorherigen Besitzer kennen. Ab etwa dem dritten Tag kannst Du langsam beginnen, Deine Meerschweinchen an Dein Futter zu gewöhnen. Gib ihnen erst nur wenig von dem neuen Futter und noch viel vom alten. Dann steigerst Du die Menge des neuen Futters jeden zweiten oder dritten Tag etwas und gibst von dem alten Futter entsprechend weniger.  So gewöhnst Du Deine Tiere um, ohne dass sie Probleme mit der Verdauung bekommen.

Wenn Du ab Frühjahr Deinen Meerschweinchen etwas Gutes tun möchtest, füttere sie mit Gras und Löwenzahn und ein wenig Klee.Bitte denke aber daran: erst nur wenig füttern und langsam steigern.

Deine Meerschweinchen benötigen jeden Tag frisches Wasser!